Fremdes

Alexandra Salmela

Fremdes

Schauspiel

Ursprüngliches slowakisches Schauspiel darüber was uns fremd und wiederum nicht fremd ist.

Neues Gebäude, Der Blaue Salon
7. 11. 2019 19:30 h - 20:30 h

Vorstellungsplan

Donnerstag 19. 12. 2019
10:30 h 11:30 h
gestrichen
Mittwoch 29. 1. 2020
10:30 h 11:30 h
gestrichen
Donnerstag 30. 1. 2020
10:30 h 11:30 h
gestrichen

Im Rahmen der Zusammenarbeit des Schauspiels des SND mit der ETC (European Theater Convention) entstand das Projekt Young Europe. Dieses Projekt zählt zu den Schlüsselprojekten der ETC. Sein Ziel ist die Arbeit mit dem jungen Zuschauer und die Entstehung von ursprünglichen dramatischen Texten, die die Themen der jungen Generation widerspiegeln . Young Europe ist ein originelles Team, das 9 Theater in drei Dreiergruppen vereint (Theater Magdeburg, Deutsches Theater Berlin, Staatstheater Braunschweig, Badisches Staatstheater Karlsruhe (Deutschland), De Toneelmakerij (Niederlande), Teatrul National „Marin Sorescu“ Craiova (Rumänien), Slowakisches Nationaltheater (Slowakei), Weöres Sándor Szinház, Pesti Magyar Szinház (Ungarn). Direkte Partner des Schauspiels des SND sind Pesti Magyar Szinház und Badisches Staatstheater Karlsruhe.

Ergebnis des Projekts ist ein ursprüngliches Schauspiel und eine Inszenierung, die auf einer Untersuchung von Teenagern im Alter von 12 bis 18 Jahren basiert. Auf Grund der Untersuchung entstand ein Stück, das direkt auf den Teenager-Zuschauer zugeschnitten ist. In unserem „Dreier-Tandem“ werden die Ergebnisse von allen drei Untersuchungen widerspiegelt. Es handelt sich um den Weg eines jungen Helden/ Heldin, der/die ihre Ängste überwindet, es handelt auch von Unentschiedenheit und Sehnsucht nach Werten, wie aus der Untersuchung hervorgeht. Die Autorin des slowakischen Stück ist Alexandra Salmela. Die Inszenierung wird von einem Bildungsprogramm ergänzt.

Die Inszenierung ist für mittlere Schulen und den letzten Jahrgang der Grundschulen bestimmt.

Vorstellungsdauer: 1 Stunde ohne Pause

Inszenierungsteam

Besetzung