Leni

Valeria SchulczováRoman Olekšák

Leni

Schauspiel

Ein slowakisches Schauspiel über die kontroverse Regisseurin des Dritten Reichs Leni Riefenstahl, aber auch über die Verantwortung des Künstlers für sein Werk.

Neues Gebäude, Studio
21. 4. 2020 19:00 h - 20:30 h

Vorstellungsplan

Dienstag 21. 4. 2020
19:00 h 20:30 h
gestrichen
Mittwoch 22. 4. 2020
19:00 h 20:30 h
gestrichen
Freitag 29. 5. 2020
19:30 h 21:00 h
gestrichen

Das ursprüngliche slowakische Schauspiel Leni vom Autorenduo Valeria Schulczová und Roman Olekšák handelt vom fiktiven Treffen zweier realer Personen. Es ist ein Treffen des legendären Moderators Johnny Carson, dessen „The Tonight Show Starring Johnny Carson“ dreißig Jahre zu den populärsten Talkshows Amerikas gehörte, mit der kontroversen Leni Riefenstahl, der „Hausregisseurin“ von Adolf Hitler. Es ist das Jahr 1974, Johnny ist am Höhepunkt seiner Karriere und Leni stellt in Amerika ihr erstes vollendets Projekt seit der Niederlage Deutschlands vor – ein Fotobuch über Afrika – Last of Nubu. Johnny weiß jedoch, was seine Zuschauer mehr als die Kunst interessiert. Lenis Vergangenheit wird zum Hauptthema. Welche Verantwortng trägt der Künstler für sein Werk? Wo ist die Grenze zwischen dem Dienen einer Ideologie, aktiver Mitbeteiligung beim Aufbau eines Regimes und dem künstlerischen Werk?

Vorstellungsdauer: 1 Std. 30 Min. ohne Pause

“Wir bitten Sie bei der Kleiderwahl für die Vorstellung die gesellschaftlichen Gepflogenheiten zu respektieren.“

Besetzung

Leni Riefenstahl Zdena Studenková
Johnny Carson Ľubomír Paulovič
Horst Kettner Peter Brajerčík (als Gast) Juraj Bača (als Gast)